Günter Fruhtrunk

Günter Fruhtrunk war Professor für Malerei an der Kunstakademie in München. Als Künstler ist er der Op Art zuzurechnen. In seinen Bildern verwendet er oft Farbstreifen, die alternierend angeordnet sind. Zwar vermeidet er bewusst Raumillusionen, schafft aber dafür flächige Strukturen. Diese eignen sich gut für die progarmmtechnische Umsetzung vergleichbarere Bilder.

Die folgenden Exponate nehmen als Hommage Bezug auf Fruhtrunk:

Hommage à Fruhtrunk und Varianten

Fruhtrunk-1Fruhtrunk-3Fruhtrunk-2Fruhtrunk-4

 

 

 

 

 

 

 

Umsetzung mit Snap!: In der Startprozedur werden im Wesentlichen die Grenzen festgelegt, innerhalb derer schwarze Linien zu zeichnen sind. Die rot eingefasste Befehlsfolge wird mehrfach wiederholt (hier nicht angezeigt), um diese abgegrenzten Flächen zu definieren. Dann werden in linien die schwarzen Linien mit zufallsgesteuerter Dicke gezeichnet. Sie befinden sich jeweils in der von weissquadrat weiss eingefärbten Fläche.

Snapfruhtrunk

Farbvarianten I – IV

Fruhtrunk-farbig-1Fruhtrunk-farbig-2Fruhtrunk-farbig-3Fruhtrunk-farbig-4

 

 

 

 

 

 

 

Umsetzung mit Snap!: Es wird das oben beschriebene Programm unverändert verwendet. Allerdings werden Farben für die Linien variiert.